Weg - Hecken und Feldränder, Gräben


An Weg-,Hecken-, Feld- und Gebüschrändern, Gräben-entstanden durch Menschhand- finden sich oft gute Lebensgrundlagen für eine vielfältige Kräuterwelt, da dieser Lebensraum nicht bewirtschaftet, nicht gedüngt und nicht mit Pestiziden behandelt wird. Er bietet sowohl sonnige als auch schattige, sowie feuchte und trockene Plätze.

Auf dem Land kann man bei Spaziergängen immer wieder viele Kräuter in den Übergangszonen von Wegen zu Feldern und  Hecken finden.

  • Flockenblume am Wegesrand
  • Roter Klee
  • 1
  • Echtes Labkraut am Wegrand
  • Hundsrosen und Ginster im Vulkangarten in Steffeln
  • Blühender Engelwurz und andere Planzen an einem Waldweg
  • 1

Weitere Seiten von Sabine

Sabines Schmuckschrank

Sabines Schmuckschrank

Schmuckschrank
Sabines Insektenhotel

Sabines Insektenhotel

Schmuckschrank
Sabine Homepage

Sabine Homepage

Schmuckschrank
Der BesserWisser

Der BesserWisser

Schmuckschrank
  • 1